Die neue Auffahrt im Polizeioldtimer Museum ist mit Unterstützung von „Neustart Kultur“ fertig – befahren vom Mercedes-Benz 420SE gepanzert

Neue Auffahrt im Polizeioldtimer Museum

ermöglicht durch das Förderprogramm Neustart Kultur der Bundesregierung

Da unser Museum in der Corona-Krise lange für die Oldie begeisterten nicht zu besichtigen war, haben wir im letzten Jahr einige weitere Sachen umgesetzt, die wir schon länger ins Auge gefasst hatten.

Logo Neustart Kultur

Neben der Fortführung der Digitalisierung (mit u. a. WLan-Hotspots, dieser neuen Homepage und einem 360° Rundgang) setzten wir auch einige Baumaßnahmen um. Ziel war es, unseren Museumsbesuchern noch mehr Komfort zu bieten, auch in Sachen Barrierefreiheit.

Über das Förderprogramm „Neustart Kultur“ ergab sich dazu eine einzigartige Möglichkeit der Unterstützung, ansonsten wäre das für uns nicht finanzierbar gewesen.

Unsere bisherige Auffahrt war ein über 22-Jähriges Provisorium mit vielen Flickstellen. Insbesondere stellte sie Rollstuhlfahrer und Menschen mit Behinderungen vor Herausforderungen. Dies gehört nun der Vergangenheit an.

Abbrucharbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum
Abbrucharbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum

Nach Ausschreibungen ging der Auftrag an die Firma Balzer – Garten und Landschaftsbau aus Dautphetal. Diese leistete die Vorarbeiten für die später Asphaltierung durch die Fa. Wachenfeld aus Korbach.

Zunächst musste natürlich die dort schon mehrfach ausgebesserten Betonblöcke samt aufwendiger Stahlbewährung entfernt werden. In früheren Jahren musste dieser Belag ja sogar Panzer aushalten, da das Gelände in früheren Zeiten von der Bundeswehr genutzt wurde. Daher war dies ein durchaus aufwendiges Unterfangen.

Die Vorbereitungs-Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind noch in vollem Gang, die Bordsteine werden gesetzt
Die Vorbereitungs-Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind noch in vollem Gang, die Bordsteine werden gesetzt

Auch der Untergrund der Auffahrt musste komplett entfernt und erneuert werden, da dieser sich als unbrauchbar für einen Neuaufbau erwies. Neu sind die Randsteine vor dem Vereinsheim sowie die Drainage- und Abwasserrohre dort. Ein neuer Gulli dient der Aufnahme des Oberflächenwassers. Das Setzen der abgerundeten Bordsteine rechts und links entlang der Auffahrt gehörten auch zu den Arbeiten der Firma Balzer – Garten und Landschaftsbau aus Dautphetal.

Die Vorbereitungs-Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind noch in vollem Gang, die Bordsteine sind fast fertig gesetzt
Die Vorbereitungs-Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind noch in vollem Gang, die Bordsteine sind fast fertig gesetzt

Danach kam die Firma Wachenfeld aus Korbach zum Einsatz. Deren Aufgabe war das komplette Asphaltieren der Auffahrt. Insgesamt fast 200 cbm Asphalt wurden neu aufgebracht.

Die Teer-Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind in vollem Gange
Die Teer-Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind in vollem Gange

Die ca. einwöchigen Arbeiten dazu fanden Anfang November 2021 statt, gerade noch rechtzeitig vor den ersten Frosttagen. Rausgekommen ist dabei eine sehr gelungene Zufahrt zu den oberen Hallen. Zudem ist auch die Stufe vor dem Vereinsheim nun weggefallen.

Die Teer-Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind fast beendet
Die Teer-Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind fast beendet

Wir bedanken für die gute Arbeit – das Gelände vom 1. Deutsche Polizeioldtimer Museum in Marburg hat nun nach der schon durchgeführten digitalen Aufrüstung zusätzlich noch eine barrierefreie Optimierung erhalten.

Eberhard Dersch, Vorsitzender PMC Marburg
Eberhard Dersch

„Wir bedanken uns recht herzlich für diese Fördermöglichkeit, ansonsten hätten wir solch eine Baumaßnahme aus eigenen Mitteln nicht stemmen können“ – so der Vereinsvorsitzende Eberhard Dersch (Foto rechts).

Die Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind beendet, hier mit dem Mercedes-Benz Vito und 420 SE
Die Arbeiten an der Auffahrt im Polizeioldtimer Museum sind beendet, hier mit dem Mercedes-Benz Vito und 420 SE

Das waren aber noch nicht alle Baumaßnahmen während der Winter- und Coronapause im 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum Marburg. Zu den weiteren Arbeiten kommen wir später noch zurück.

Gefördert wurde das Ganze von:

Die neue Auffahrt im Polizeioldtimer Museum ist mit der Unterstützung von "Neustart Kultur" fertig - befahren von unserem Mercedes-Benz 420SE gepanzert -
Die neue Auffahrt im Polizeioldtimer Museum ist mit Unterstützung von „Neustart Kultur“ fertig – befahren vom Mercedes-Benz 420SE gepanzert
gefördert von: Der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien | Förderprogramm Neustart Kultur | Deutscher Verband für Archäologie (DVA)

Wir sagen nochmals DANKE!

Der erste Öffnungstermin im Jahr 2022 ist übrigens für den 24. April vorgesehen – wir freuen uns dann endlich unsere Neuigkeiten präsentieren zu können! Hier auch noch die geplanten weiteren Termine.

Hier noch einige weiter Bilder zu den Bauarbeiten:

erstellt: E. Dersch, 03.04.2022