Robur LO 2002 A LKW Fernmeldebau der Deutschen Volkspolizei

Die Zittauer Robur-Werke produzierten von 1973 bis 1990 diese leichten bis mittleren LKW. Die Allradvariante dieser LKW kam in der DDR bevorzugt bei der Nationalen Volksarmee, der Feuerwehr sowie den Grenztruppen und der Volkspolizei zum Einsatz. Seine hohe Bodenfreiheit verschaffte dem Fahrzeug sehr gute Geländetauglichkeit. Dieser Robur LO 2002 A war für den Einsatz in einem Leitungsbautrupp einer Volkspolizei-Bereitschaft bestimmt. Er kam nach seiner Auslieferung 1975 nur selten zum Einsatz, und wurde im Rahmen der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 mit nur 1200 km Fahrtleistung außer Dienst gestellt. Auf der Ladefläche befindet sich Fernmeldematerial zum Bau einer Feldtelefonanlage. 2021 wurde das Fahrzeug in annähernd fabrikneuem Zustand vom Bundespolizeimuseum Lübeck in die Sammlung des 1. Deutschen Polizeioldtimer Museums nach Marburg überführt.

Fahrzeuge in dieser Ausführung waren auch bei der Nationalen Volksarmee und den Grenztruppen der DDR eingesetzt.