- DER NANNY -

ein Kinofilm von Matthias Schweighöfer

 

"DER NANNY" - Kinospielfilm

Der neue Matthias Schweighöfer Film ist die dritte Pantaleon Films Produktion in Kooperation mit Warner Bros. Entertainment Germany.

Gedreht wurde in 2014 in Berlin und Brandenburg. DER NANNY handelt vom arbeitslosen Rolf (Milan Peschel), der mit seinem gesamten Wohnblock wegen eines Bauprojektes mit unsanften Methoden aus seinem Zuhause gesprengt wird.

Verantwortlich dafür ist Clemens Klina (Matthias Schweighöfer), Immobilienhai und Unsympath. Rolf schwört Rache indem er sich als DER NANNY in Clemens Haushalt einschleust und diesem das Leben zur Hölle machen will.

Doch jetzt steht er plötzlich vor zwei nicht weniger schlimmen Problemfällen. Clemens Kindern: Winnie und Theo. Und wer jetzt an harmlos, süße Kinderstreiche denkt, hat diese Rechnung ohne die Hölle gemacht. (Quelle: Pantaleon Films GmbH)

Regie: Matthias Schweighöfer
Drehbuch: Lucy Astner
Ausführende Produktion: Pantaleon Films GmbH
Verleih: Warner Bros. Entertainment Germany

 

....was haben die Polizeioldtimer aus Marburg damit zu tun?

 

Filmaufnahmen zu

"DER NANNY"

in Berlin

 

 

 

Mit der Veröffentlichung des YouTube-Videos von Pantaleon Entertainment TV "DER NANNY || DTB 4" am 14. März 2015 ist das Geheimnis gelüftet. Unser Wasserwerfer samt Besatzung aus Marburg spielte beim neunen Film von Matthias Schweighöfer mit dem Titel ‪ "‎DER NANNY" eine tragende Rolle, wie man auf den Fotos unten erkennen kann.

DER NANA - Regiestuhl

 

Marburger Polizeioldie bei Dreharbeiten zu

"Der Nanny" in Berlin


Mitte August 2014 fragte das Berliner Produktionsbüro von Pantaleon Film beim Polizei-Motorsport-Clubs Marburg an, um sich nach der Einsatzmöglichkeit eines Wasserwerfers für einen Kinofilm zu erkundigen.

 

Was dann dabei rauskam war ein besonderes Engagement mit Actionszenen, die selbst die zwischenzeitlich erfahrenen Filmkomparsen aus dem Marburger Polizeioldtimer Museum so noch nicht mitgemacht hatten.

 

 

 


Unter Regie von Matthias Schweighöfer und der Warner Bros. Film Production Germany sollte in Berlin ein Teil des neuen Kinofilms „DER NANNY“ von und mit Matthias Schweighöfer gedreht werden und zwar mit einem richtigen Wasserwerfer-Einsatz.

Transport des Wasserwerfers aus dem Polizeioldtimer Museum Marburg zum Filmdreh "DER NANNY" nach Berlin

 

Nachdem einige Tage zuvor der Wasserwerfer aus dem Polizeioldtimer Museum Marburg mit einem Tieflader nach Berlin gebracht worden war, machten sich am 22. September fünf Mitglieder des Polizei-Motorsport-Clubs Marburg auf den Weg nach Berlin.

 

Foto rechts: Transport des Wasserwerfers aus dem Polizeioldtimer Museum Marburg zum Filmdreh "DER NANNY" nach Berlin

 

 

 

 

Die Wasserwerfer-Besatzung um Hans-Peter Kaletsch, Martin Agel, Björn Grün, Jonas Albert und Eberhard Dersch sollte im zukünftigen Kinofilm eine herausragende Rolle spielen, dafür hatten sich extra Urlaub genommen (Fotos links und unten).

 

 

 


Drehort war ein Grundstück am Osthafen, direkt an der Spree, dort wo das Berliner Monumentalkunstwerk „Der Molecule Man“ zu sehen ist. Die Drei-Personen-Skulptur steht in der Spree zwischen Elsenbrücke und Oberbaumbrücke nahe dem Schnittpunkt der drei Ortsteile Kreuzberg, Alt-Treptow und Friedrichshain und sie sollte uns vier Drehtage begleiten.

 

 

Der Molecule Man - in Berlin, Schauplatz am Osthafen für "DER NANNY" mit Matthias Schweighöfer und dem Polizeiwasserwerfer aus Marburg

 

Denn direkt gegenüber fand der Dreh zum Demoeinsatz mit mehreren hundert Demonstranten und ebenso viel Polizisten mit vielen Einsatzfahrzeugen statt.

 

Foto links: Der Molecule Man - in Berlin, Schauplatz am Osthafen für "DER NANNY" mit Matthias Schweighöfer und dem Polizeiwasserwerfer aus Marburg

 

 

Eigens dafür stand vier große Baumaschinen vor Ort, darunter Radlader, Bagger und ein Kran (siehe Foto unten), neben den ca. 15 Polizei-Sonderfahrzeugen, die zum Großteil aus Berlin stammten.

Wasserwerfereinsatz bei den Filmaufnahmen zum Schweighöfer-Film "Der NANNY" im September 2014 in Berlin
Foto oben: Wasserwerfereinsatz bei den Filmaufnahmen zum Schweighöfer-Film "Der NANNY" im September 2014 in Berlin

 

Natürlich durften eine Stretch-Limo und ein Hummer-Geländewagen im Rahmen der Filmaufnahmen nicht fehlen.


Eine Stretch-Limo und ein Hummer-Geländewagen kamen am Dreh zu "DER NANNY" auch zum Einsatz
Foto oben: Eine Stretch-Limo und ein Hummer-Geländewagen kamen am Dreh zu "DER NANNY" auch zum Einsatz

 

Wasserwerfer bei den Filmaufnahmen zu "DER NANNY"Zunächst war am Montag noch Probespritzen mit Regisseur und Film-Crew sowie dem Stuntteam angesagt, denn der Wasserstrahl des Wasserwerfers (WaWe) sollte möglichst so eingesetzt werden, dass niemand Verletzungen davontragen sollte.

Auftanken des Wasserwerfers zu Probespritzen zu "DER NANNY"

Dafür musste der WaWe jedoch erst einmal mit 9000 Litern betankt werden (Foto oben).


Bereits um 06:30 Uhr war der Treff am Drehgelände vorgesehen, noch bevor die Sonne so langsam aufging.

 

 

 

 

Nach einer kleinen Stärkung, musste zunächst wieder der WaWe vollgetankt werden, denn bei einer Pumpenleistung von 2.200 l/min ist so ein Tank ja auch schnell wieder leer und so ein Drehtag ist lang, der heutigen sollte bis 19 Uhr gehen!

Bei strahlenden Sonnenschein ging es dann los. Zunächst bekamen die ca. 15 Polizeifahrzeuge ihre späteren Standplätze zugewiesen, die dann immer wieder eingenommen werden mussten. Bis zum ersten Dreh sollte es 08:30 Uhr werden.

Einige der Polizeifahrzeuge im Film "DER NANNY" - auch der Wasserwerfer aus Marburg

Dann ging es aber Schlag auf Schlag! Neben einigen Demoszene mit Festnahmen kamen insbesondere auch Windmaschinen zum Einsatz, die die das Überklettern und Stürmen des Platzes noch spektakulärer aussehen lassen sollten (Foto unten).

Windmaschinen zum Einsatz beim Dreh zu "DER NANNI" in Berlin


Nach dem Mittagessen kam dann der Wasserwerfer endlich zum Einsatz, es war 15:21 Uhr als der ersten Wasserstrahl zu sehen war. Und dann ging es richtig rund und der WaWe kam nicht mehr zur Ruhe. Insbesondere das Stunt-Team aus Köln, sonst zu sehen bei „Alarm für Cobra 11“ war nun gefragt, das in vorderster Front den Wasserstrahlen trotzen musste (Foto unten).

Wasserwerfer im Einsatz - beim Dreh zu "DER NANNY" in Berlin

 

 

Matthias Schweighöfer im Kinofilm "DER NANNY" vor dem Marburger Wasserwerfer

 

Die Szenen wurden danach aus den verschiedensten Kamerapositionen gedreht und die knapp hundert Polizisten sich den fast ebenso starke Gruppe der Demonstranten  behaupten.

 

Foto rechts: Matthias Schweighöfer im Kinofilm "DER NANNY" vor dem Marburger Wasserwerfer

 

 

 

 

Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer läuft im Film "DER NANNY" durch den Wasserstrahl des Marburger WaWe's

 

Als um kurz nach 17 Uhr dann Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer am Fimset erschient, kam sollte der Höhepunkt folgen. Bis um 18:30 Uhr durchlief er mehrfach die Wasserstrahlen des WaWe was ihm offensichtlich immer mehr Spaß bereitete.

 

Foto links und unten: Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer läuft im Film "DER NANNY" durch den Wasserstrahl des Marburger WaWe's

 

 

Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer läuft im Film "DER NANNY" durch den Wasserstrahl des Marburger WaWe's


Kurz darauf war der 12-Stunden-Drehtag erfolgreich im Kasten und alle zufrieden aber geschafft, zumal das schöne Wetter bis in die Abendstunden anhielt.

Schauspieler Christian Kahrmann, bekannt aus der Fernsehserie „Lindenstraße“ alias Benny Beimer mit Eberhard Dersch aus dem Polizeioldtimer Museum
Der zweite Drehtag begann um acht Uhr morgens, zunächst mit einigen Anfahrtsszenen. Nach der Mittagspause gab es dann wieder jede Menge Polizeieinsätze u.a. mit Schauspieler Christian Kahrmann, bekannt aus der Fernsehserie „Lindenstraße“ alias Benny Beimer, der die Polizeikräfte als Hunderschaftsführer durch den Demoeinsatz dirigierte.

 

Foto rechts: Schauspieler Christian Kahrmann, bekannt aus der Fernsehserie „Lindenstraße“ alias Benny Beimer mit Eberhard Dersch aus dem Polizeioldtimer Museum

 


Weitere Demoszenen mit speziellen Windmaschinen sorgten dafür, dass die eine oder andere Szene richtig spektakulär aussah. Richtig rund ging es noch einmal am Donnerstag, die Demo mit seinem Wasserwerfereinsatz wurde an diesem Tag sogar von einem Riesenkran von oben gedreht.

Da ist was los, oder - unser Wasserwerfereinsatz bei den Filmaufnahmen zum Schweighöfer-Film "Der NANNY"
Foto oben: Da ist was los, oder - unser Wasserwerfereinsatz bei den Filmaufnahmen zum Schweighöfer-Film "Der NANNY"


Viele interessante Gespräche mit Schauspielern und der Film-Crew rundeten die insgesamt fünf Drehtage ab. Sicherlich ein unvergessenes Erlebnis für die Marburger Polizisten, die solch „gespielte“ Szenen rund um Polizeieinsätze, insbesondere mit Wasserwerfer sicherlich lieber absolvieren als gewalttätige Demos wie sie in der letzten Woche im Rahmen der EZB-Krawalle in Frankfurt in Sachen Blockupy zu sehen waren.


In der Folgewoche fand noch ein Drehtag statt, an dem noch zusätzlich Klaus Krawatzki und Tim Klingelhöfer aus dem Marburger Team teilnahmen.

Die Wasserwerfer-Besatzung aus Marburg im Fim "DER NANNY" mit v.r. Jonas Albert, Björn Grün, um Martin Agel, Hans-Peter Kaletsch und Eberhard Dersch

Foto oben: Die Wasserwerfer-Besatzung aus Marburg im Fim "DER NANNY" mit v.r. Jonas Albert, Björn Grün, um Martin Agel, Hans-Peter Kaletsch und Eberhard Dersch

 

Kurios, die Marburger Museumsmacher waren während den Dreharbeiten in einer Appartmentwohnung in der Berliner Urbanstraße untergebracht, die in der Folge der ZDF-Krimiserie „Der Kriminalist“ am 24. Oktober Tatort eines Mordes war – Berlin ist halt Filmhochburg Nr. 1 und die Marburger Oldie-Schrauber mit dabei.

Matthias Schweighöfer und Milan Peschel in den Hauptrollen

In der Komödie "Der Nanny" spielt Matthias Schweighöfer einen Vater, der beruflich sehr engagiert und erfolgreich ist und deswegen wenig Zeit für seine Kinder hat. Kurzerhand wird mit Rolf (Milan Peschel) ein männlicher Babysitter (Nanny) engagiert, der auf die Kinder aufpassen soll, während Clemens (Matthias Schweighöfer) sein neuestes Bauprojekt angeht.

Was Clemens und seine Kinder nicht wissen: Der Nanny hat sich nur deshalb beworben, weil er die Familie von Clemens sabotieren will - denn Rolf hat durch Clemens seine Wohnung verloren. Clemens Kinder Winnie und Theo haben allerdings allerlei Ideen, um die Sabotageaktionen von Rolf zu verhindern. Weitere Darsteller sind Joko Winterscheidt, Alina Süggeler (Frieda Gold), sowie z. B. auch Veronika Ferres und alias Christian Kahrmann, der die Polizeikräfte als Hunderschaftsführer durch den Demoeinsatz dirigierte.

Kinostart zu "DER NANNY" am 26.03.2015

Der Kinofilm "DER NANNY" (Filmplakat rechts) startete in den deutschen Kinos am 26. März 2015 - der Wasserwerfer-Einsatz ist zum Ende hin zu sehen!

 

 

Auch das Cineplex in Marburg besuchte Matthias Schweighöfer im Rahmen der Kinotour und zwar am 1. April 2015.

 

Das Video dazu auf der YouTube-Seite "DER NANNY || DTB 4 - mit WaWe-Einsatz" - schaut mal rein!

Plakat: DER NANNY - Facebook

 

Ein Bericht dazu auf mittelhessen.de vom 24.03.2015

Mehr zum Wasserwerfer 9 aus dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum.


Besichtigen kann man die Polizeioldies aus dem 1. Deutschen Polizeioldtimer Museum übrigens erstmals in diesem Jahr wieder am 19. April 2015.

 

Weitere Fotos und Videos folgen...

 

Weitere Infos zur Film auf den Seiten von:

Logo Pantaleon Film GmbH

 Polizeioldtimer auf facebook Polizeioldtimer jetzt auch auf facebook: 

 

wechseln zu:    

E-Mail  

Homepage

 

zurück © P M C